WordPress: Statische Seiten aus Navigation ausblenden/verstecken

1. März 2008 | 18 Kommentare

WordPress LogoEines unserer Argumente gegen WordPress war immer, dass es für relativ unbedarfte Anwender schwierig ist, Seiten aus der Navigation auszublenden bzw. diese zu verstecken. Bisher musste sowas mit wp_list_pages über „exclude=2“ werden, was i.d.R. nur der Programmierer oder Admin kann.

Mit dem Plugin Page Link Manager (deutsche Version) ist es bequem möglich, Seiten im Editierfenster mit einem Häckchen in der Navigation zu verstecken. Allerdings muss man in der Sidebar den wp_list_pages (wp_list_pages bei WordPress.org) durch den plugin-eigenen Code gdm_list_selected_pages() ersetzen. Ist so schlecht nicht!

Meiner Meinung nach, ist aber die Lösung über das Navigo-Plugin noch immer die bessere und komfortablere, weil man dort erstens die nicht aktiven Navigations-Ebenen auch einklappbar sind. Zweitens unterscheidet Navigo nicht nur zwischen aktiver/nichtaktiver Seite, sondern auch zwischen aktivem/nicht-aktivem Level bei Navigationen mit mehreren Ebenen, so dass man aktive Level anders einfärben kann als inaktive. Ein absolutes Muss, will man WordPress als CMS verwenden.

Um Seiten mit Navigo zu verstecken, verwenden wir ein leicht modifiziertes Navigo (navigo.zip), bei dem man Seiten über &exclude=2 ausschließen kann. Damit man die Seiten nicht alle einzeln hardcodiert verstecken muss, richten wir standardgemäß eine Hilfsseite (hier z.B. id=2) ein. Will man eine Seite ausblenden, setzt man die Hilfsseite einfach auf „übergeordnete Seite“ und weg ist sie.

Nachtrag/Update WordPress 2.1.

Mit WordPress 2.1. ändert sich so einiges und es macht eigenlich auch das oben beschriebene Vorgehen obsolet, weil man Seiten einfach auf „Privat“ setzen kann und schon werden sie nicht mehr angezeigt. Das ist die bequemste Lösung.

Nachtrag/Update: WordPress mit SidebarWidgets (WP 2.3)

WordPress 2.3: Sidebar Widgets, Seiten verstecken, ausblenden
Mit den Sidebar-Widgets kann direkt einstellen, welche Seiten nicht in der Navigation enthalten sein sollten. (Dank an Kevin für den Kommentar.)

Siehe auch:

WordPress: Ein eigenes SidebarWidget Plugin in einer Minute
WordPress 2.3. entdeckt Tagging
TYPO3/WordPress: Bildergalerie mit LightBox JS
WordPress 2.5: Updaten? Besser nicht!
Erste Screenshots: WordPress 2.5
Fertiggewurschtelt: WordPress 2.5. RC1

Ähnliche Artikel:

Meta-Daten



18 Kommentare

Auch mal Kommentieren:

Kommentar