WordPress MultiUser (WP MU) im Einsatz

4. November 2008 | 9 Kommentare

Endlich hatten wir mal die Notwendigkeit, ein WordPress MU (Multi User) aufzusetzen.

WP-MU ist wirklich eine schicke Sache und bei der Installtion kaum aufwändiger als ein normales WordPress. Dafür kann man dann gleich mehrere Blogs auf einem WordPress-Core laufen lassen. Mann muss allerdings bei dem Server ein wenig aufpassen.

Das aktuelle Projekt, die Seite der polnischen Jugendpresse (POLIS.ORG.PL), läuft mit WordPress MU 2.6.2.

Als Plugins haben wir verwendet:

  • List-All-Recent-Posts: Hier sollte man in Zeile 72
    $tmp_post_content = $post[„post_content“]; durch
    $tmp_post_content = strip_tags($post[„post_content“]); austauschen, damit nicht die Bilder in die Vorschauansicht der aktuellen Post eingefügt werden.
  • List-All Blogs

Server und Installation

Der Webserver muss folgende Funktionen erfüllen:

  • Apache ab Version 1.3 mit mod_rewrite
  • PHP ab Version 4.2, alles läuft mit PHP 5 besser
  • MySQL ab Version 4, auch hier die neusten Versionen, sind immer gut
  • Für die Subdomains: Wildcards müssen aktiv sein

Die Wildcards sind notwendig, wenn man mehere Blogs mit URLs wie blog1.domain.de, blog2.domain.de braucht. Ohne Wildcards ist nur ein domain.de/blog1/, domain.de/blog2/ möglicht. Damit reichen dann kleinere Projekte Server, die man auch sonst für seine normalen WordPress-Installationen nutzt.

Für den Einstieg

Gute Seiten um tiefer in die Materie WordPress MU einzusteigen sind:

Probiert das wirklich mal aus, wenn Ihr irgendein Projekt mit mehreren Blogs braucht.

Ansonsten: Habt Ihr einen guten Tipp, welche Provider in Deutschland bei einfachen Paketen Subdomain-Wildcards anbieten?

Ähnliche Artikel:

Meta-Daten



9 Kommentare

Auch mal Kommentieren:

Kommentar